Carte blanche
Vortrag und Diskussion

Der Vortrag der Kulturwissenschaftlerin und Künstlerin Dr. Eve Olney thematisiert eine ethnographisch basierte Kritik der Architektur als
Disziplin und sozialpolitische Praxis. Sie beleuchtet die negativen Auswirkungen auf die ethischen Codes und die soziale Wohlfahrt der Gesellschaft durch eine zunehmend neoliberal geprägte Stadt. Sie verweist auf eine zeitgenössische Selbstkritik innerhalb der Disziplin der Architektur, die ihre massgebende Rolle in sozialen und kulturellen Prozessen anerkennt. Anhand von Beispielen werden Gegenentwürfe in Lehre und Praxis aufgezeigt.

Die Diskussion im Anschluss thematisiert urbane Alternativen zu einer rein renditeorientierten Architektur in Bern und Athen.

Referentin:
Dr. Eve Olney
Limerick School of Art and Design, Ireland

Vortrag in englischer,
Diskussion in deutscher Sprache.

Eintritt frei. Herzlich willkommen!


www.architekturforum-bern.ch