15.2.–18.3. 2017

Eine Brücke, ganz einfach!

Ausstellung

Galerie, 2. Obergeschoss
Eintritt frei

Öffnungszeiten
Dienstag - Freitag 10:00 - 19:00 Uhr
Samstag 10:00 - 17:00 Uhr
Sonntag/Montag geschlossen

Ein Ingenieur oder eine Ingenieurin versucht komplexe technische Probleme zu lösen. In dieser Ausstellung wirst Du den Ingenieurberuf besser kennenlernen, der sich mit dem Bauen befasst : Der Bauingenieur, die Bauingenieurin. Es gibt verschiedene Konstruktionen, bei denen sie helfen, dass diese schliesslich gebaut werden können : Hochhäuser, Tunnels, Staudämme oder sowie alle Arten von Brücken : Hängebrücken, Schrägseilbrücken, Bogenbrücken, Trägerbrücken.

Auf Deiner Entdeckungsreise kannst Du auf die wertvolle Hilfe der ndigen Fanny zählen. Sie ist die Hauptfigur in einer von Anne Wilsdorf geschriebenen und gezeichneten Geschichte. Fanny und ihr kleiner Bruder wollen auf eine entfernte Insel. Um aber um dorthin zu gelangen, müssen sie verschiedene Brücken bauen. Unsere Helden zeigen in ihren Abenteuern viel Fantasie und Durchhaltewillen, um ihr Ziel zu erreichen. In Wahrheit ist Fanny die geborene Bauingenieurin !

Wenn ein Bauingenieur oder eine Bauingenieurin angefragt wird ein Problem bei einer Bauaufgabe zu lösen, teilt er oder sie die Arbeit in drei Etappen ein : ENTWERFEN, BERECHNEN und BAUEN.

Schauen wir zusammen an wie er oder sie das macht. Bei drei Brücken, drei wirklichen Konstruktionen, die Du entdecken kannst anhand von Skizzen, Plänen, Fotos, Modellen, Filmen usw. Die ausgestellten Dokumente stammen von wirklichen Bauingenieuren die überall in der Schweiz arbeiten.

Wir hoffen, dass Du nach der Ausstellung, wenn Du dann eine Brücke querst, an die Ingenieuren und Ingenieurinnen denkst, die sie ermöglicht haben. 

Vorträge:

Dienstag, 7.3. 19:00 Uhr: Schnetzer Puskas Ingenieure. Tivadar Puskas 

Dienstag, 14.3. 19:00 Uhr: Faltwerke in Holz. Dr. Hans Ulrich Buri Architekt an der EPFL, FAS

Öffentliche Führungen zur Ausstellung:

Samstag, 4.3. 14:00 Uhr

Freitag, 17.3. 18:00 - 22:00 Uhr, Museumsnacht

oder auf Anfrage beim Architekturforum Bern 078 767 33 68

www.architekturforum-bern.ch